Fellhorn

In der alten Gipfelstation der Fellhornbahn aus dem Jahre 1972 wurde ein EU-Förderprojekt unter dem Namen "BERGSCHAU 2037 NN" in Zusammenarbeit mit der Allianz Umweltstiftung und dem Landratsamt Oberallgäu realisiert.

Es handelt sich um einen reinen Umbau – lediglich auf der Westseite wurde ein Aufzugturm angebaut, der die Ausstellung im Obergeschoss erschließt.

Der Charakter des Gebäudes wurde dabei grundlegend verändert – der Entwurf versucht, aus einer grob rustikal verbrämten Struktur der 70er Jahre, ein Gebäude zu schaffen, das sowohl von seiner Funktion erzählt, als auch den Dialog mit dem Fellhorngrat aufnimmt. Die Ausstellung funktioniert mit wenig Ausstellungsgegenständen. Der Hauptgegenstand ist das umgreifende und durch den Fassadenzuschnitt fokussierte Bergpanorama.

Baujahr: 2001

Tragwerksplanung: Dieter Linka, Oberstdorf

Fellhorn

 

Tragwerksplanung: Dieter Linka, Oberstdorf

1 2